Weih­nachts­büggel

Kleefischs Stille Nacht

Die Weine in unserem Weihnachtsbüggel lassen Sie und Ihre Gäste lächelnd in selig-verzücktes Schweigen versinken. Das Geräusch vom Öffnen der Flaschen bleibt das letzte, das Sie hören, bis jemand Sie erinnert, einen weiteren Büggel zu besorgen.

[Wir diskutieren noch, ob wir für verzweifelte Kunden über die Feiertage einen Weihnachtsbüggelnotdienst einrichten.].


  • Schnupperbüggel

    2021 Eulalie Sauvignon // Biowein //

    Pays d‘Oc, Frankreich, 13 %

    Der Eulalie Sauvignon Blanc kann mit seiner mineralisch-klaren Frucht – Zitrusaromen, Melone, etwas Stachelbeere – und seiner lebhaften Säure jedem guten Sancerre entspannt Paroli bieten.

  • 2021 Casa Maria Verdejo

    Kastilien und León, Spanien, 13 %

    Die Kooperative Agricola Castellana liegt im Herzen des Rueda-Gebietes nördlich von Madrid. Hier folgt man gerne aktuellen Erkenntnissen über Weinbau und Kellertechnik, um stets beste Qualitäten zu angemessenen Preisen zu erzielen. Das gilt uneingeschränkt auch für den Casa Maria. Klar, blassgelb, ist der Wein am Gaumen fruchtig und knackig mit Andeutungen von grünem Apfel und delikatem Fenchel. Schön zu Fischgerichten, wunderbar aber auch als Aperitif.

  • 2021 Tópico

    La Mancha, Spanien, 13,5 %

    Der rubinrote Tópico gewinnt uns sofort mit seinem intensiven und komplexen Bukett. Er duftet fantastisch nach aromatischen Früchten. Kirschen und Pflaumen werden geschmacklich schön kontrastiert von würzigen Noten nach Pfeffer und Lakritz. Der Tópico passt damit gut zu Pasta, Fleisch und reifem Käse.

  • 2020 Garnacha Centenaria

    Campo de Borja, Spanien, 14,5 %

    Mit dem Centenaria haben wir einen ausgezeichneten Rotwein aus dem Campo de Borja im Weihnachtsbüggel. Der Centenaria duftet nach reifen roten und schwarzen Früchten. Im Mund mit fleischiger Struktur und dunklen Holztönen fordert er uns frech heraus. Der Centenaria passt zu allen kräftig-aromatischen Speisen.

  • 2019 Saint Christol Cuvée Les Frênes

    Languedoc, Frankreich, 14 %

    Angesichts der überwältigen Qualitäten des Saint Christol (60 % Syrah, 40 % Carignan) besteht die realistische Möglichkeit, dass wir etwas wie ein – nennen wir es – Languedoc‑Syndrom erleiden: Strahlendes, intensiv dunkles Granatrot mit schimmernden violetten Reflexen. In der Nase subtil, aber mit einer unvorstellbar reichen, aromatischen Palette aus Erdbeeren, Kirschen, Thymian, Koriander, Vanille und Feuerstein. Am Gaumen fest und vollmundig, mit dickem Fruchtfleisch und Anteilen von Pflaumen und Cranberries, Lakritze und gerösteter Eiche. Beim Abgang … Glückstsunami.

  • Christian Schardt Mosecco

    Deutscher Perlwein, 12 %

    Vor, zwischen und nach den Gängen sorgt der spritzige Mosecco von Multitalent Christian Schardt mit seinen intensiven Aromen, die an Äpfel, Pfirsich und etwas Zitrus erinnern, dafür, dass wir frisch und munter bleiben.

Gesamtpreis40,00 €
Summe Einzelpreise46,75 €
Sie sparen6,75 €