Spirituosen des Monats

Neben unseren Spirituosen hat sich nur der Chef das Attribut vierzig und drüber verdient.


  • Gin des Monats

    Mahon Gin

    Destilerías Xoriguer, Spanien, 38 %

    Menorca gehörte fast das gesamte 18. Jahrhundert der britischen Krone. Die strategische Bedeutung der Insel lag in ihrem Hafen in Mahon, einem der besten natürlichen Häfen im Mittelmeer, der zu einem wichtigen britischen Marinestützpunkt wurde. Auf der Insel stationierte Seeleute und Soldaten besuchten lokale Tavernen, fanden jedoch keinen Gin, das seinerzeit beliebteste Getränk britischer Seeleute.

    Eine Gruppe von Mahon-Handwerkern löste das Problem. Sie importierten die nicht auf der Insel wachsenden Wacholderbeeren und destillierten Gin unter Verwendung von Weinalkohol aus mediterranen Weinbergen. Der Gin von Destilerías Xoriguer ist vermutlich der älteste Gin aus dem Mittelmeerraum. Hergestellt wird er weiterhin auf traditionelle Weise nach einem Rezept aus dem frühen 17. Jahrhundert in mehr als 250 Jahre alten Kupfer-Destillierkolben.

    Auch geschmacklich ist der Gin traditionsbewusst, dürfte inzwischen aber nicht allein britschen Seeleuten schmecken. Wacholder bestimmt die Richtung in der Nase und am Gaumen. Dazu treten im Duft Zitrusaromen und etwas Orangenschale. Am Gaumen schmecken wir Kräuter und etwas Veilchen, Lakritz sowie Holztöne. Der Gin bleibt schön trocken bis ins Finish, wo wir noch eine Spur Limette entdecken. Große alte Schule. Als Gintonic empfehlen wir diesmal das Swiss Mountain classic Tonic, garniert mit einer Grapefruitzeste.

    1 FL. 0.7l 18,00 €
  • Whisky des Monats

    Finlaggan Old Reserve

    Islay Single Malt Scotch Whisky, 40 %

    Auf Islay gibt es keine Destillerie Finlaggan. Es gibt den See Loch Finlaggan und es gibt die Ruine von Finlaggan Castle, nach dem unser Monatswhisky benannt ist. Von welcher Islay Destillerie der Finlaggan Single Malt kommt, ist nicht zuverlässig geklärt. Uns ist es egal. Wichtig – auch für Sie – ist: Der Whisky ist unverkennbar ein Islay und er ist vorzüglich. Das bedeutet Rauch, Seetang, Jod.

    Die erste Geruchsprobe verschafft Klarheit. Wir stehen in salzhaltiger Meeresbrise, es riecht von ferne nach verbranntem nassem Stroh. Der Finlaggan schmeckt zunächst überraschend mild und leicht süß. Später bemerken wir getrockneten Schinken (Serano), knuspriges Malz, Torffeuer und Jod. Das angenehm lange Finish bleibt feurig und wärmend. Wir sind erfreut.

    1 FL. 0.7l 28,00 €

MSP - Das Kölner Hifi-Studio Unseren Gin und Whisk(e)y des Monats gibt es jetzt auch beim Hifi-Studio MSP am Neumarkt...Damit Ihnen Hören und Schmecken vergeht. Hier wird die Frage, welche Spirituose zu welcher Art Musik kompetent beantwortet!