Spirituosen des Monats

Neben unseren Spirituosen hat sich nur der Chef das Attribut vierzig und drüber verdient.


  • Gin des Monats

    Bobby’s Schiedam Dry Gin

    Herman Jansen Beverages, Niederlande, 42 %

    Die Legende von Bobby’s Gin geht so: Großvater Jacobus Alfons, in Indonesien geboren und allen nur Bobby genannt, wanderte 1950 in die Niederlande aus. Bobby liebte Jenever, vermisste aber die Aromen Indonesiens und begann, ihm vertraute indonesische Gewürze und Kräuter mit Jenever zu übergießen. Ohne es zu wollen, kreierte er seinen eigenen Gin und legte den Grundstein für Bobby’s Gin.

    2012 findet sein Enkel Sebastian eine alte Flasche im Haus der Großmutter. Er stellt Fragen und versucht dann, das Destillat zu reproduzieren. Nun wird Bobby’s professionell bei Herman Jansen in Schiedam erzeugt. Acht Botanicals sind drin: Zitronengras, Nelke, Koriander, Kubeben-Pfeffer, Zimt, Hagebutte, Fenchel und Wacholder. Jedes wird separat infundiert und destilliert. Das erhöht die Kontrolle, dauert aber länger.

    In der Nase ist der Gin blumig, mit Rosennoten und etwas Zitrone und Zitronengras. Am Gaumen sind die Hagebutten süß und scharf präsent, gefolgt von einer überraschenden Melange aus Menthol, Anis und Fenchel. Im Finish schlägt die Stunde des Wacholders. Der Abgang ist außerordentlich lang, pfefferig, minzig und nur allmählich in schwächeren Basilikum- und Estragonnoten ausklingend. Als Tonic empfehlen wir das Fever Tree Indian mit etwas Zitronengras als Garnitur.

    1 FL. 0.7l 32,00 €
  • Whisky des Monats

    Kingbarnes – Limited Release

    Lowland Single Malt Scotch Whisky, 46 %

    Fast vier Jahre nachdem im März 2015 die ersten Fässer bei Kingsbarns Distillery befüllt wurden, ist jetzt der erste Single Malt fertig. Basis des Malts sind für schottische Verhältnisse sonnenverwöhnte Gerste und das brennereieigene Wasser, das dem Whisky seinen leichten, fruchtigen Geschmack gibt.

    90 % des Kingbarnes stammen aus ehemaligen Bourbon Fässern, 10 % aus gerösteten portugiesischen Barriques. Kingbarnes ist unzweifelhaft ein Lowlander: leicht, intensiv fruchtig, blumig, ausgewogen und dabei trotz seiner Jugend bemerkenswert komplex. Wir riechen Banane, Ananas und zarte Beeren mit einer leichten Kräuternote.

    Am Gaumen gibt es weiches Toffee, Puddinggebäck und rote Johannisbeeren. Der Malt verabschiedet sich mit Honig, dickem Sirup und leicht scharfen Ingwernoten. Nicht schlecht fürs Vorschulalter.

    1 FL. 0.7l 42,00 €

MSP - Das Kölner Hifi-Studio Unseren Gin und Whisk(e)y des Monats gibt es jetzt auch beim Hifi-Studio MSP am Neumarkt...Damit Ihnen Hören und Schmecken vergeht. Hier wird die Frage, welche Spirituose zu welcher Art Musik kompetent beantwortet!